Roth Metzen Metzen Degen Stein Zoellner Rieb Schuhmacher Sparkasse Creativ

Newsletter

 

Die Rückrunde wird erst im März fortgesetzt.

Es geht am Sonntag den 11.03.2018 um 14.30Uhr gegen die SG Veldenz in Burgen weiter.

SV Monzelfeld      3:2   SG Gladbach/Bruch/Niersbach

Von Günter Wagner

 

Es spielten: Denis Korn, Thomas Begass, Tobias Prüm, Nikolas Imholz, Pascal Kölchens, Robin Leis, Marvin Schuhmacher (Stefan Truong), Robin Anton (Christian Nonn), Athman Guidoume, Joshua Hoffmann, Pierre Conrad (Jonas Huesgen)

Torschützen: Joshua Hoffmann, Niko Imholz, Robin Anton

Auch gegen die SG Gladbach blieb der SV Monzelfeld weiter auf der Erfolgsspur und schickte den Mitaufsteiger verdient mit 3:2 Toren auf die Heimreise.

Unter der guten Leitung von Schiedsrichter Michael Reinhard waren die Gäste in der Anfangsphase leicht feldüberlegen, mussten aber in der 15. Spielminute durch ein Kopfballtor von Joshua Hoffmann die 1 : 0 Führung des Gastgebers hinnehmen. Von diesem Führungstreffer beflügelt war die Stein-Elf nun die dominierende Mannschaft und baute in der 27. Spielminute die Führung durch Dauerläufer Niko Imholz nach einem abgefälschten Freistoß auf 2 : 0 aus. Mit diesem Spielstand wurden dann auch die Seiten gewechselt.

Nach dem Seitenwechsel gelang dem SV Monzelfeld bereits in der 47. Spielminute nach einer schönen Einzelleistung von Robin Anton mit einem präzisen Schuss von der Strafraumlinie das für das Spiel sicherlich vorentscheidende 3 : 0.

Die Gäste steckten trotz des realtiv hohen Rückstands nicht auf und verkürzten in der 54. Und 70. Spielminute auf 3 : 2, wodurch die Partie nochmals spannend wurde. Der SV Monzelfeld behielt in der Folge allerdings weiter die Kontrolle über das Spielgeschehen und brachte den 3 : 2 Vorsprung letztlich clever und routiniert über die Zeit.

Mit diesem Sieg glückte der Elf von Trainer Markus Stein die Revanche für die knappe 2 : 1 Niederlage im Hinspiel. Gleichzeitig konnte das Team die Abstiegsränge nach sage und Schreibe 5 Siegen und nur einer Niederlage aus den letzten 6 Spielen verlassen, sodass man auf Platz 8 der Tabelle überwintern kann. Diese erfreuliche Entwicklung, die keiner der Verantwortlichen nach den doch sehr unglücklich verlaufenden Auftaktspielen mehr für möglich gehalten hat, ist das Ergebnis einer tollen Einstellung des gesamten Teams und eines Trainers Markus Stein, der die Truppe immer wieder hervorragend motiviert und begeistert hat.

Die Mannschaft soiwe das Trainer- und Betreuerteam bedanken sich an dieser Stelle bei allen Fans des SV Monzelfeld für die hervorragende Unterstützung, wünschen schöne Weihnachtstage und alles Gute fürs neue Jahr. GW

 

 

 

 

FSV Salmrohr II  1:3   SV Monzelfeld   

Von Günter Wagner  

 

Es spielten: Denis Korn, Thomas Begass, Tobias Prüm, Nikolas Imholz, Pascal Kölchens, Robin Leis, Marvin Schuhmacher, Robin Anton (Christian Nonn), Joshua Hoffmann (Lukas Braun), Marius Herrmann, Pierre Conrad (Stefan Truong)

 

Torschützen: Pascal Kölchens, Niko Imholz, Christian Nonn

 

 

An die guten Leistungen der letzten Wochen konnte die Stein-Elf auch bei der Reserve des Oberligisten in Salmrohr anknüpfen.

 

In einer durchaus sehenswerten und bis zum Schlusspfiff äußerst spannenden Begegnung behielt der SV Monzelfeld aufgrund einer erneut disziplinierten, kampf- und laufstarken Leistung  mit 3 : 1 Toren nicht unverdient die Oberhand.

 

Nach einer 2 : 0 Pausenführung durch Tore von Pascal Kölchens und Nico Imholz waren die Gastgeber im zweiten Durchgang zwar überwiegend das dominierende Team, scheiterten aber immer wieder an der hervorragend von Tobias Prüm organisierten Abwehr, allen voran an Torwart Denis Korn, der einige brenzlige Situationen routiniert und bravourös meisterte. 

 

Ein einziges Mal hatte der Torsteher allerdings das Nachsehen, als die Gastgeber durch einen platzierten Kopfball in der 65. Spielminute den Anschlusstreffer markierten.

 

Jetzt nahm die Partie nochmals weiter Fahrt auf, weil die Gastgeber vehement versuchten, zumindest noch ein Remis zu erreichen.

In die etwa 20 Minuten dauernde Drangperiode war es dann der erst kurz zuvor eingewechselte Christian Nonn, der nach einem sehenswerten Konnte eine präzise Hereingabe von Marius Herrmann unhaltbar für den Torsteher des FSV Salmrohr in der 88. Spielminute in die Maschen setzte und somit für die Vorentscheidung in diesem rasanten Spiel sorgte.   

Da die anderen Mannschaften im unteren Tabellendrittel an diesem Wochenende Federn lassen mussten, konnte sich der SV Monzelfeld um zwei Plätze verbessern und rangiert nun mit 16 Zählern aus den letzten 5 Spielen auf Rang 11 der Tabelle. Bemerkenswert hierbei ist, dass die Stein-Elf aus den letzten 5 Begegnungen gleich viermal als Sieger vom Platz ging und sich nur einmal geschlagen geben musste und zwar  beim souveränen Tabellenführer in Niederemmel. GW

 

Am 26.11.2017 richtete der SV Monzelfeld gemeinsam mit dem SFG Bernkastel-Kues das 1. Vorrundenturnier der Volleyball-Mosel- Liga-A der Saison aus.
Gespielt wurde diesmal nicht mit einer Zeitbegrenzung von 10 Minuten pro Satz sondern bis zum Erreichen von 15 Punkten. Diese Neuregelung machte die einzelnen Sätze zum einen ruhiger und zum anderen sehr spannend bis zum Schluss. Oft entschieden sich die Sätze mit nur einem Punkt Unterschied und zeigten damit auch wie nah die Mannschaften bezüglich ihrer Leistung beieinander lagen. Das Team des SVM konnte aufgrund von Abstimmungsproblemen und einer fehlenden Harmonie untereinander nur eine mittelmäßige Leistung abrufen, schaffte es aber sich in die Hauptrunde zu spielen.

Dort allerdings kam die Mannschaft mit ihrer Spielweise nicht weit und konnte sich am Ende des Tages wenigstens noch den 7. Platz sichern und somit vorerst mit Mittelfeld positionieren.
Sieger des Turniers wurde der PSV Wengerohr.
Das Saisonziel Klassenerhalt ist damit aktuell nicht zwar nicht in Gefahr, aber der SVM hat dennoch einiges zu tun um wieder in seine alte Form zu kommen.
Das nächste Turnier findet am 10.12.17 in der Sporthalle der VG Bernkastel-Kues (Peter-Kremer-Weg 9) statt und wird vom PSV Wengerohr ausgerichtet.
Für den SVM spielten Dagmar Geisen, Verena Kartz, Katrin Linke, Doreen Weirich, Dirk Burg, Andreas Sander, Raik Schmidt und Klaus Winschu.

Die Abteilung Volleyball des SV Monzelfeld sucht interessierte Volleyballbegeisterte zur Aufstockung des Teams und Sicherung der Turnierteilnahmen in den kommenden Jahren, da durch personelle Veränderungen bald Lücken entstehen werden. Es sind Wiedereinsteiger aus dem Bereich Volleyball ebenso willkommen wie Sportler aus anderen Bewegungssportarten oder auch talentierte Anfänger. Die Abteilung des SV Monzelfeld trainiert jeden Donnerstag 19:00 - 21:00 Uhr in der Bürgerhalle in Monzelfeld. Bitte vorher kurz anmelden unter Tel: 06531-6442 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



   SV Monzelfeld      5:0   SV Hetzerath

Von Günter Wagner

Es spielten: Denis Korn, Thomas Begass, Tobias Prüm, Nikolas Imholz,, Pascal Kölchens (Michael Thomas), Marvin Schuhmacher, Athman Guidoume, Stefan Truong (Raphael Kropp),  Robin Anton, Robin Leis, Marius Herrmann (Patrick Schweisthal)

 

Torschützen: Niko Imholz (2), Stefan Truong (1)m Athman Guidoume (2)

 

Einen äußert wichtigen Sieg im Kampf um den Anschluss an einen Nichtabstiegsplatz gelang der Elf von Trainer Markus Stein gegen den ebenfalls abstiegsgefährdeten SV Hetzerath.

 

Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse auf der Bernkasteler Kunstrasenanlage waren die Gäste nur bis Mitte der ersten Halbzeit in etwa ein gleichwertiger Gegner und hatten durch einen Schuss an den Außenpfosten in der 24. Spielminute ihre einzige und auch letzte gute Einschussmöglichkeit während des gesamten Spiels.

Anders der SV Monzelfeld, der nach anfänglichen Problemen mit der von Trainer Alfred Weyland gut eingestellten Abwehrreihe durch schnelles Flügelspiel immer wieder versuchte, diesen Abwehrriegel zu knacken.  So dauerte es bis zur 32. Spielminute als Marius Herrmann im Strafraum der Gäste regelwidrig zu Fall gebracht wurde und Niko Imholz den fälligen Elfmeter eiskalt zur  1 : 0 Führung einschoss. Von diesem Treffer sollten sich die Mannen von Trainer Alfred Weyland in der Folge nicht mehr erholen.

So ließ der SV Monzelfeld den Gästen aus der Eifel in einer fulminanten zweiten Spielhälfte keine Chance mehr und erzielte in der 50., 57., 67. und 82. Spielminute noch vier weitere sehenswerte und sehr gut herausgespielte Treffer zum Endstand von  5 : 0 Toren. Aufgrund einer wie auch schon in den Spielen zuvor kämpferisch und spielerisch überzeugenden Leistung geht dieser Sieg völlig in Ordnung, weil sich das gesamte Team in hervorragender Verfassung präsentierte und eine der besten Saisonleistungen bot.   

Jetzt heißt es, in den beiden letzten Spielen vor der Winterpause gegen den FSV Salmrohr II und die SG Gladbach nochmals alle Kräfte zu mobilisieren, um den Anschluss an das Mittelfeld noch herzustellen.  GW